Neue Möglichkeiten für Ingenieure und Hersteller auf der 3DEXPERIENCE World 2024

Die 3DEXPERIENCE World 2024, organisiert von Dassault Systèmes, fand vom 11. bis 14. Februar in Dallas, Texas statt und markierte das 25-jährige Jubiläum dieser Veranstaltung. Das Ziel der Konferenz war es, eine Gemeinschaft von Ingenieuren, Unternehmern, Herstellern und Branchenführern zusammenzubringen, um über die neuesten Entwicklungen rund um SOLIDWORKS, 3DEXPERIENCE Works und potenzielle Softwaretools zur Optimierung des gesamten Produktentwurfs- und Fertigungsprozesses zu informieren.

Der Kongress begann mit einer allgemeinen Session, bei der verschiedene Experten aus der Branche sprachen. Gian Paolo Bassi, Senior Vice President von 3DEXPERIENCE Works, eröffnete die Session und sprach über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Branche. Statt eines direkten Zitats können wir sagen, dass Bassi betonte, dass die Community der 3DEXPERIENCE World eine der stärksten der Welt ist und bereits seit 25 Jahren besteht.

Während der Veranstaltung konnten die Teilnehmer zahlreiche Ankündigungen über die neuesten Entwicklungen verfolgen. Eine der wichtigsten Ankündigungen betraf die Erweiterung der strategischen Partnerschaft zwischen Cadence und Dassault Systèmes. Diese Partnerschaft hat zum Ziel, ein System zu implementieren, das eine kollaborative Cloud-Erfahrung ermöglicht und die Entwicklung von elektromechanischen Systemen revolutioniert.

Darüber hinaus wurde auf der Konferenz viel über künstliche Intelligenz (KI) diskutiert. Experten betonten in mehreren Pressekonferenzen die Bedeutung von KI für das Modellieren und die Simulation. SOLIDWORKS hat bereits AI-Funktionen in seine Software integriert, arbeitet jedoch ständig an der Optimierung dieser Funktionen. CEO Manish Kumar betonte die Bedeutung von KI für die Vereinfachung des Designprozesses und die Beschleunigung der Arbeitsabläufe.

Neben KI war auch die additive Fertigung auf der 3DEXPERIENCE World 2024 vertreten. Zwar waren weniger Gerätehersteller anwesend, aber es gab viele Anwender, die diese Technologie für verschiedene Anwendungen nutzen. Unternehmen wie SolidCAM und re:3D stellten ihre Lösungen vor und zeigten, wie die additive Fertigung in verschiedenen Branchen eingesetzt werden kann.

Insgesamt bot die 3DEXPERIENCE World 2024 den Teilnehmern einen umfassenden Einblick in die neuesten Entwicklungen in der Branche. Von erweiterten Partnerschaften bis hin zu künstlicher Intelligenz und additive Fertigung – diese Veranstaltung war ein Muss für Ingenieure und Hersteller, die auf dem neuesten Stand bleiben wollen.

Häufig gestellte Fragen zur 3DEXPERIENCE World 2024

1. Was ist die 3DEXPERIENCE World 2024?
Die 3DEXPERIENCE World 2024 ist eine Veranstaltung, die von Dassault Systèmes organisiert wurde. Sie fand vom 11. bis 14. Februar in Dallas, Texas statt und markierte das 25-jährige Jubiläum dieser Veranstaltung.

2. Was war das Ziel der Konferenz?
Das Ziel der Konferenz war es, eine Gemeinschaft von Ingenieuren, Unternehmern, Herstellern und Branchenführern zusammenzubringen, um über die neuesten Entwicklungen rund um SOLIDWORKS, 3DEXPERIENCE Works und potenzielle Softwaretools zur Optimierung des gesamten Produktentwurfs- und Fertigungsprozesses zu informieren.

3. Wer sprach auf der allgemeinen Session der Konferenz?
Gian Paolo Bassi, Senior Vice President von 3DEXPERIENCE Works, eröffnete die Session und sprach über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Branche.

4. Was wurde im Zusammenhang mit Cadence und Dassault Systèmes angekündigt?
Eine der wichtigsten Ankündigungen betraf die Erweiterung der strategischen Partnerschaft zwischen Cadence und Dassault Systèmes. Diese Partnerschaft hat zum Ziel, ein System zu implementieren, das eine kollaborative Cloud-Erfahrung ermöglicht und die Entwicklung von elektromechanischen Systemen revolutioniert.

5. Was wurde über künstliche Intelligenz (KI) diskutiert?
Auf der Konferenz wurde viel über die Bedeutung von KI für das Modellieren und die Simulation gesprochen. SOLIDWORKS hat bereits AI-Funktionen in seine Software integriert und arbeitet ständig an deren Optimierung.

6. Welche Rolle spielte die additive Fertigung auf der Konferenz?
Die additive Fertigung war ebenfalls ein Thema auf der 3DEXPERIENCE World 2024. Unternehmen wie SolidCAM und re:3D präsentierten ihre Lösungen und zeigten, wie die additive Fertigung in verschiedenen Branchen eingesetzt werden kann.

7. Was konnten die Teilnehmer insgesamt von der Konferenz erwarten?
Die 3DEXPERIENCE World 2024 bot den Teilnehmern einen umfassenden Einblick in die neuesten Entwicklungen in der Branche. Von erweiterten Partnerschaften bis hin zu künstlicher Intelligenz und additive Fertigung – diese Veranstaltung war ein Muss für Ingenieure und Hersteller, die auf dem neuesten Stand bleiben wollten.

Bitte beachten: Die angegebenen Links zu verwandten Websites wurden nicht angefordert und können daher nicht bereitgestellt werden. Bitte geben Sie spezifische URLs für verwandte Links an, die überprüft werden sollen.