Kreative Möglichkeiten der 3D-Drucktechnologie für bildende Künstler

Der südafrikanische Künstler Atang Tshikare hat erneut die Möglichkeiten des 3D-Drucks genutzt, um seine neueste Skulptur “SEBABATSO” zu erschaffen. In Zusammenarbeit mit Crayon Artel, einem Unternehmen für bildende Kunst, und Form Farm, einem 3D-Druck-Dienstleister, präsentiert Atang Tshikare jetzt eine 1,5 Meter hohe Bronzeskulptur im Rahmen seiner Einzelausstellung “Pula e ya na” in Kapstadt.

Der Einsatz des 3D-Drucks hat Tshikares gestalterischen Prozess erheblich erweitert und seine kreativen Fähigkeiten erweitert. Von Materialien wie Holz, Glas und Bronze hat er jetzt die Möglichkeit, all diese Elemente mithilfe des 3D-Drucks zu kombinieren. Der Künstler bezeichnet die Technologie als “fantastisch” und betont ihre Bedeutung für die Zukunft.

Ursprünglich begann SEBABATSO als Tonmodell, doch die gewünschten Flügelformen erwiesen sich als zu schwer für die zuvor verwendeten Materialien wie Polystyrolschaum und Ton, die immer wieder brachen. Nach vielen Wochen Arbeit entschied sich Tshikare schließlich dafür, die Skulptur mithilfe des 3D-Drucks umzusetzen.

In enger Zusammenarbeit mit Crayon Artel und dem digitalen Künstler Yael Matute aus Mexiko-Stadt wurde das Tonmodell gescannt und das Design überarbeitet. Durch die Anwendung des Voronoi-Musters als Referenz konnten die Flügel an Leichtigkeit gewinnen. Dies hatte nicht nur ästhetische Gründe, sondern reduzierte auch den Bronzeverbrauch und erhöhte die strukturelle Integrität der Skulptur.

Die gesamte digitale Skulptur wurde über WhatsApp entwickelt, wobei hunderte von Nachrichten zwischen den Beteiligten ausgetauscht wurden, darunter das Team von Form Farm und die Bronzegießerei. Durch diese digitale Vorarbeit konnten die Teams die Größe des endgültigen Werks abstimmen, es entsprechend zerteilen und für den Guss optimal vorbereiten.

Nachdem die Teile für den 3D-Druck vorbereitet wurden, wurden sie in passende Stücke (20cm x 20cm x 20cm) aufgeteilt, die auf die Druckplatten der 3D-Drucker von Form Farm passten.

Mit dem Einsatz des 3D-Drucks möchten Atang Tshikare und seine Partner den südafrikanischen Künstlern den Zugang zu einem erschwinglichen dreidimensionalen Medium ermöglichen, da der südafrikanische Kunstmarkt im Vergleich zu größeren Märkten hauptsächlich auf 2D-Kunstwerke beschränkt ist.

Der 3D-Druck wird weltweit von Künstlern als Werkzeug für Prototyping, visuelle Kommunikation, Formenbau und Guss sowie als eigenständiges Medium eingesetzt. Künstler wie Misha Kahn, Daniel Arsham, Jeff Koons, Salventius und viele andere verlassen sich stark auf diese Technologie, um vorher unpraktikable oder nicht realisierbare Skulpturen herzustellen.

Fotoquelle: Slater Studio.

FAQ:

Frage: Was hat der südafrikanische Künstler Atang Tshikare mit dem 3D-Druck gemacht?
Antwort: Atang Tshikare hat den 3D-Druck genutzt, um seine neueste Skulptur “SEBABATSO” zu erschaffen.

Frage: Mit wem hat Atang Tshikare zusammengearbeitet, um die Skulptur zu erstellen?
Antwort: Atang Tshikare hat mit Crayon Artel, einem Unternehmen für bildende Kunst, und Form Farm, einem 3D-Druck-Dienstleister, zusammengearbeitet.

Frage: Was ermöglicht der Einsatz des 3D-Drucks für Atang Tshikare?
Antwort: Der Einsatz des 3D-Drucks hat Atang Tshikares gestalterischen Prozess erweitert und seine kreativen Fähigkeiten erweitert.

Frage: Welche Materialien kann Atang Tshikare jetzt mithilfe des 3D-Drucks kombinieren?
Antwort: Atang Tshikare hat jetzt die Möglichkeit, Materialien wie Holz, Glas und Bronze mithilfe des 3D-Drucks zu kombinieren.

Frage: Warum entschied sich Atang Tshikare dafür, die Skulptur mittels 3D-Druck umzusetzen?
Antwort: Die gewünschten Flügelformen erwiesen sich als zu schwer für die zuvor verwendeten Materialien wie Polystyrolschaum und Ton, weshalb Atang Tshikare sich letztendlich für den 3D-Druck entschied.

Frage: Wie wurde das Design der Skulptur überarbeitet?
Antwort: Das Tonmodell wurde gescannt und das Design in enger Zusammenarbeit mit Crayon Artel und dem digitalen Künstler Yael Matute aus Mexiko-Stadt überarbeitet.

Frage: Wie wurde die Größe des endgültigen Werks abgestimmt?
Antwort: Die gesamte digitale Skulptur wurde über WhatsApp entwickelt, wobei hunderte von Nachrichten zwischen den Beteiligten ausgetauscht wurden, um die Größe des endgültigen Werks abzustimmen.

Frage: Was möchten Atang Tshikare und seine Partner mit dem Einsatz des 3D-Drucks erreichen?
Antwort: Atang Tshikare und seine Partner möchten den südafrikanischen Künstlern den Zugang zu einem erschwinglichen dreidimensionalen Medium ermöglichen.

Frage: In welchen Bereichen wird der 3D-Druck von Künstlern weltweit eingesetzt?
Antwort: Der 3D-Druck wird von Künstlern weltweit als Werkzeug für Prototyping, visuelle Kommunikation, Formenbau und Guss sowie als eigenständiges Medium eingesetzt.

Definitions:
– SEBABATSO: Der Name der neuesten Skulptur des südafrikanischen Künstlers Atang Tshikare.
– 3D-Druck: Eine Technologie, bei der ein physisches Objekt schichtweise aus einem digitalen 3D-Modell aufgebaut wird.
– Bronzeskulptur: Eine Skulptur, die aus Bronze gefertigt ist, einem Metall, das durch seine Härte und Haltbarkeit bekannt ist.
– Einzelausstellung: Eine Ausstellung, bei der ein einzelner Künstler seine Werke präsentiert.
– Voronoi-Muster: Ein mathematisches Muster, das aus bestimmten Punkten und ihren Nähebeziehungen besteht.

Related links:
Crayon Artel
Form Farm