Futuristisches Design und individueller Komfort: Fizik stellt personalisierte 3D-gedruckte Sättel vor

Fizik, die italienische Marke für hochwertige Fahrradausstattung, hat mit ihrem neuen One-to-One-Service eine bahnbrechende Technologie für personalisierte 3D-gedruckte Sättel eingeführt. Inspiriert von dem berühmten Slogan des vierten Jaws-Films, bietet Fizik nun ein einzigartiges Sattelmessungs- und Anpassungserlebnis für Radfahrer an.

Bereits mit ihrer Adaptive-Serie hat Fizik eine Reihe von 3D-gedruckten Sätteln im Angebot. Doch mit One-to-One geht die Marke noch einen Schritt weiter. Vier Jahre lang haben führende Experten und Wissenschaftler gemeinsam an dieser Technologie gearbeitet, um eine individuelle Sattelmessung in ausgewählten Fizik-Fachgeschäften zu ermöglichen. Dabei wird jeder Kunde mit dem am besten geeigneten Adaptive-Sattelmodell und einer maßgeschneiderten 3D-Polsterstruktur ausgestattet.

Eine entscheidende Rolle bei diesem Projekt spielte das deutsche Unternehmen GebioMized, das weltweit führende Expertise im Bereich Druckmessung im Radsport bietet. Das System, das Fizik verwendet, ähnelt dem von GebioMized und besteht aus einer Abdeckung mit 64 Sensoren, die über den eigenen Sattel auf dem eigenen Fahrrad des Kunden platziert wird. Während der Fahrt in verschiedenen Positionen werden dynamische Informationen übertragen. In einer zweistufigen Sitzung wird zunächst die ideale Sattelform bestimmt und dann das genaue Belastungsmuster ermittelt. Daraus werden die notwendigen 3D-Druckparameter für die elastische Gitterstruktur erstellt. Der individuelle Sattel wird schließlich bei Fizik in Italien produziert.

Obwohl Fizik mit dieser Technologie scheinbar die Zukunft des Satteldesigns präsentiert, erinnert sie auch an die Vergangenheit. Vor dem Aufkommen von Schalensätteln und Schaumstoffpolsterung im letzten Viertel des 20. Jahrhunderts bestanden Sättel aus Leder und mussten eingefahren werden. Nach einer gewissen Anzahl von schmerzhaften Kilometern war der Sattel perfekt an die Sitzknochen des Fahrers angepasst. Fizik vereint nun das Beste aus Vergangenheit und Zukunft, indem es personalisierten Sitzkomfort mit modernster Technologie und leichten Materialien verbindet.

Laut Giovanni Fogal, dem Markenmanager von Fizik, ist ein 3D-gedruckter Sattel eine wesentliche Innovation für alle Radfahrer. Der Sattel sei der kritischste Kontakt zwischen Fahrer und Fahrrad und habe einen maßgeblichen Einfluss auf Komfort und Leistung. Leider können schlecht sitzende Sättel dazu führen, dass Menschen das Radfahren komplett aufgeben. Jeder Fahrer hat eine einzigartige Erfahrung und Empfindlichkeit, unterschiedliche körperliche Merkmale und Fahrstile, die alle die Sitzposition beeinflussen. Ein herkömmlicher Sattel kann nur eine ungefähre Lösung für spezifische Probleme bieten. Dank der 3D-Drucktechnologie kann Fizik nun individuelle Lösungen ermöglichen.

Mit dem One-to-One-Service hat Fizik eine Revolution im Satteldesign eingeleitet. Individueller Komfort und maßgeschneiderte Unterstützung sind keine Zukunftsmusik mehr, sondern für jeden Radfahrer zugänglich. Mit der Kombination aus wissenschaftlicher Vermessung und 3D-Drucktechnologie kommt Fizik dem Traum eines jeden Sattelherstellers näher: ein wirklich perfekt passender Sattel für jeden Fahrer.

FAQ:
1. Was ist der One-to-One-Service von Fizik?
Der One-to-One-Service von Fizik ist eine bahnbrechende Technologie für personalisierte 3D-gedruckte Sättel. Mit dieser Technologie können individuelle Sattelmessungen durchgeführt werden, um jedem Radfahrer den am besten geeigneten Sattel anzubieten.

2. Wie funktioniert der One-to-One-Service?
Der One-to-One-Service basiert auf einer zweistufigen Sitzung. Bei der ersten Stufe wird die ideale Sattelform für den Kunden bestimmt. Bei der zweiten Stufe wird das genaue Belastungsmuster ermittelt. Daraus werden die notwendigen 3D-Druckparameter für die elastische Gitterstruktur erstellt. Der individuelle Sattel wird schließlich bei Fizik in Italien produziert.

3. Welche Rolle spielt das Unternehmen GebioMized bei diesem Projekt?
Das deutsche Unternehmen GebioMized bietet weltweit führende Expertise im Bereich Druckmessung im Radsport. Das System, das Fizik verwendet, ähnelt dem von GebioMized und besteht aus einer Abdeckung mit 64 Sensoren, die über den eigenen Sattel auf dem eigenen Fahrrad des Kunden platziert wird.

4. Wie ist die Verbindung zwischen der Vergangenheit und der Zukunft im Satteldesign?
Vor dem Aufkommen von Schalensätteln und Schaumstoffpolsterung im letzten Viertel des 20. Jahrhunderts bestanden Sättel aus Leder und mussten eingefahren werden. Fizik vereint nun das Beste aus Vergangenheit und Zukunft, indem es personalisierten Sitzkomfort mit modernster Technologie und leichten Materialien verbindet.

5. Warum ist ein 3D-gedruckter Sattel eine Innovation für Radfahrer?
Der Sattel ist der kritischste Kontakt zwischen Fahrer und Fahrrad und hat einen maßgeblichen Einfluss auf Komfort und Leistung. Ein schlecht sitzender Sattel kann dazu führen, dass Menschen das Radfahren komplett aufgeben. Dank der 3D-Drucktechnologie kann Fizik individuelle Lösungen ermöglichen.

Weitere Informationen:
– Fizik’s One-to-One-Service: Weblink.