Ed Graham wird zum neuen Direktor für additive Fertigung bei Prototek ernannt

Prototek, ein Unternehmen für 3D-Druck und Präzisionsfertigung, hat Ed Graham zum neuen Direktor für additive Fertigung ernannt. Ed, der schon lange ein integraler Bestandteil des Prototek-Teams ist, wird nun als zentraler Ansprechpartner des Unternehmens für branchenspezifische Beziehungen fungieren. Dabei wird er seine umfassende Erfahrung und Expertise nutzen, um Prototeks Branchenverbindungen zu stärken und den Einfluss des Unternehmens im Bereich der additiven Fertigung auszubauen.

In seiner neuen Rolle als Direktor für additive Fertigung wird Ed zusammen mit dem Commercial-Team von Prototek die additive Produktion für Enterprise-Kunden leiten. Darüber hinaus wird er Prototeks Dienstleistungen auf Messen, Webinaren und anderen branchenspezifischen Veranstaltungen präsentieren und Partnerschaften mit Bildungseinrichtungen und Branchenorganisationen wie MSOE, America Makes, AMUG und SME aufbauen und pflegen. Zusätzlich wird er in enger Abstimmung mit den strategischen, kommerziellen und operativen Führungskräften von Prototek über die additive Strategie des Unternehmens berichten.

Ed Graham kann auf eine langjährige Erfahrung in der additiven Fertigung zurückblicken. Nach seinem Abschluss in Maschinenbau und Kunststofftechnik an der Penn State University sammelte er in den letzten 28 Jahren umfangreiches Wissen auf diesem Gebiet. Bei ProtoCAM, das 2022 von Prototek übernommen wurde, spielte er eine entscheidende Rolle bei der Weiterentwicklung der AM-Fähigkeiten des Unternehmens. Seine Expertise erstreckt sich auf verschiedene Bereiche, darunter 3D-Druck, Materialwissenschaft und Prozessoptimierung.

Als wichtiger Akteur bei der Etablierung von Partnerschaften mit führenden Herstellern und Lieferanten trug Ed maßgeblich dazu bei, das Produktangebot und die betriebliche Effizienz von ProtoCAM erheblich zu verbessern. Seine strategische Vision und praktische Herangehensweise haben kontinuierlich Innovationen vorangetrieben und den Organisationen, mit denen er zusammenarbeitet, geholfen, den sich wandelnden Anforderungen ihrer Kunden gerecht zu werden und branchenspezifische Trends frühzeitig zu erkennen.

Ed war regelmäßig als Redner bei Branchenkonferenzen und Webinaren tätig und teilt dort seine Erkenntnisse zur Zukunft der additiven Fertigung. Im Jahr 2020 erhielt er den renommierten Dino-Award der Additive Manufacturing Users Group (AMUG) und ist derzeit Mitglied des Vorstands dieser Organisation. Darüber hinaus kooperierte er mit Bildungseinrichtungen, um die Einführung fortschrittlicher Fertigungstechnologien zu fördern und sicherzustellen, dass die nächste Generation von Ingenieuren und Technologen für zukünftige Herausforderungen bestens gerüstet ist.

“Wir freuen uns, Ed Graham in die Position des Direktors für additive Fertigung zu befördern”, sagte Bill Bonadio, CEO von Prototek. “Eds fundiertes Wissen und seine Erfahrung in der additiven Fertigungsindustrie waren von unschätzbarem Wert für unser Team. Seine Führung in dieser neuen Rolle wird sicherstellen, dass wir in diesem schnelllebigen Bereich weiterhin an vorderster Front in Sachen Innovation und Kundenservice stehen.”

FAQ:

Frage: Wer wurde zum neuen Direktor für additive Fertigung bei Prototek ernannt?
Antwort: Ed Graham wurde zum neuen Direktor für additive Fertigung bei Prototek ernannt.

Frage: Was wird Ed Graham in seiner neuen Rolle tun?
Antwort: Ed Graham wird als zentraler Ansprechpartner des Unternehmens für branchenspezifische Beziehungen fungieren und Prototeks Branchenverbindungen stärken.

Frage: Mit welchen Organisationen wird Ed Graham Partnerschaften aufbauen und pflegen?
Antwort: Ed Graham wird Partnerschaften mit Bildungseinrichtungen und Branchenorganisationen wie MSOE, America Makes, AMUG und SME aufbauen und pflegen.

Frage: Was sind die Fachgebiete von Ed Graham?
Antwort: Ed Grahams Fachgebiete umfassen 3D-Druck, Materialwissenschaft und Prozessoptimierung.

Frage: Was sind einige der Anerkennungen und Auszeichnungen, die Ed Graham erhalten hat?
Antwort: Ed Graham erhielt den Dino-Award der Additive Manufacturing Users Group (AMUG) und ist derzeit Mitglied des Vorstands dieser Organisation.

Definitionen:

– Prototek: Ein Unternehmen für 3D-Druck und Präzisionsfertigung.
– additive Fertigung: Ein Herstellungsverfahren zur Erzeugung von dreidimensionalen Objekten durch schichtweises Auftragen von Material.
– Enterprise-Kunden: Große Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen für andere Unternehmen anbieten.
– Messen: Veranstaltungen, bei denen Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren.
– Webinare: Online-Seminare, bei denen Teilnehmer über das Internet an einer Präsentation oder Schulung teilnehmen können.
– Materialwissenschaft: Ein interdisziplinäres Feld, das sich mit der Struktur, Eigenschaften, Verarbeitung und Anwendung von Materialien befasst.
– Prozessoptimierung: Die Verbesserung von Abläufen, um Effizienz, Qualität und Produktivität zu steigern.
– Bildungseinrichtungen: Institutionen wie Schulen, Hochschulen und Universitäten, die Bildung und Ausbildung anbieten.
– Branchenorganisationen: Organisationen, die die Interessen und Bedürfnisse einer bestimmten Branche vertreten.

Suggested related links:
Prototek
MSOE
America Makes
AMUG
SME