Aston University Launches Design Factory Birmingham to Foster Innovation and Collaboration

Aston University has recently established the Design Factory Birmingham, further solidifying the city’s position as a member of the global network of design and engineering facilities. With 39 hubs worldwide, the Design Factory Global Network aims to address real-world challenges specific to local regions.

Located at Aston University, the Design Factory Birmingham offers a space for collaboration among various stakeholders, including businesses, industry partners, entrepreneurs, staff, and students. Equipped with cutting-edge 3D printing and digital software technology, this hub fosters innovation and creativity. The university’s expertise in additive manufacturing, artificial intelligence, data science, and design disciplines such as web, app, and graphic design is set to have a positive impact on the local economy.

Professor Aleks Subic, Vice-Chancellor and Chief Executive of Aston University, emphasizes the significance of the Design Factory Birmingham as a milestone in their ambition to lead in science, technology, and innovation. He highlights that not only will this initiative drive socio-economic transformation in the city and the region, but it will also make a global impact as part of the Design Factory Global Network.

Felipe Gárate, Head of the Design Factory Global Network, warmly welcomes Aston University as the network’s latest member. He emphasizes the mission of creating change in the world of learning and research through a passion-based culture and effective problem-solving. The shared understanding and common ways of working across cultures and organizational boundaries enable Design Factories in the network to collaborate efficiently and foster radical innovations.

As a member of the global network, the Design Factory Birmingham at Aston University will participate in two major design challenges, organized by McDonald’s and Ford Motor Company respectively. This new addition to the Design Factory ecosystem marks the third facility of its kind in the UK, joining the ranks of London and Manchester.

With the establishment of the Design Factory Birmingham, Aston University is poised to foster innovation, collaboration, and transformative change, both locally and globally. This initiative holds great promise in propelling Birmingham’s position as a hub of creativity, problem-solving, and technological advancement.

Eine neu gegründete Design Factory an der Aston University festigt die Position der Stadt Birmingham als Mitglied im globalen Netzwerk von Design- und Ingenieureinrichtungen. Die Design Factory Global Network mit 39 Hubs weltweit zielt darauf ab, regionale Herausforderungen zu adressieren.

Die Design Factory Birmingham, die sich an der Aston University befindet, bietet Raum für die Zusammenarbeit verschiedener Interessengruppen, darunter Unternehmen, Industriepartner, Unternehmer, Mitarbeiter und Studenten. Mit modernster 3D-Druck- und digitaler Softwaretechnologie fördert diese Einrichtung Innovation und Kreativität. Die Expertise der Universität in den Bereichen additive Fertigung, künstliche Intelligenz, Datenwissenschaft und Designdisziplinen wie Web-, App- und Grafikdesign soll sich positiv auf die lokale Wirtschaft auswirken.

Professor Aleks Subic, Rektor und CEO der Aston University, betont die Bedeutung der Design Factory Birmingham als Meilenstein in ihrer Ambition, in Wissenschaft, Technologie und Innovation führend zu sein. Er hebt hervor, dass diese Initiative nicht nur zu einer sozioökonomischen Transformation in der Stadt und der Region führen wird, sondern auch globalen Einfluss als Teil des Design Factory Global Network haben wird.

Felipe Gárate, Leiter des Design Factory Global Network, begrüßt die Aston University herzlich als neues Mitglied des Netzwerks. Er betont die Mission, durch eine passionsbasierte Kultur und effektive Problemlösung Veränderungen in der Welt des Lernens und der Forschung zu schaffen. Das gemeinsame Verständnis und die gemeinsame Arbeitsweise über kulturelle und organisatorische Grenzen hinweg ermöglichen es den Design Factories im Netzwerk, effizient zusammenzuarbeiten und radikale Innovationen zu fördern.

Als Mitglied des globalen Netzwerks wird die Design Factory Birmingham an der Aston University an zwei großen Design-Herausforderungen teilnehmen, die von McDonald’s und Ford Motor Company organisiert werden. Diese neue Ergänzung des Design Factory-Ökosystems bedeutet die dritte Einrichtung dieser Art in Großbritannien, neben London und Manchester.

Mit der Gründung der Design Factory Birmingham hat die Aston University eine vielversprechende Initiative gestartet, die Innovation, Zusammenarbeit und transformative Veränderung sowohl lokal als auch global fördern soll. Diese Initiative hat großes Potenzial, Birminghams Position als Zentrum der Kreativität, Problemlösung und technologischen Fortschritts zu stärken.

Key terms:
– Design Factory Birmingham: Die Design Factory Birmingham ist eine Einrichtung an der Aston University, die Innovation und Zusammenarbeit in den Bereichen Design und Ingenieurwesen fördert.
– Design Factory Global Network: Das Design Factory Global Network ist ein weltweites Netzwerk von Design- und Ingenieureinrichtungen, das sich auf die Lösung regionaler Herausforderungen konzentriert.
– Additive Manufacturing: Additive Fertigung, auch bekannt als 3D-Druck, ist eine Methode zur Herstellung von dreidimensionalen Objekten, bei der Material schichtweise hinzugefügt wird.
– Artificial Intelligence: Künstliche Intelligenz bezieht sich auf die Entwicklung von intelligenten Maschinen, die in der Lage sind, menschenähnliche Denkprozesse durchzuführen.
– Data Science: Datenwissenschaft ist ein interdisziplinäres Fach, das Techniken zur Analyse, Interpretation und Extraktion nützlicher Erkenntnisse aus großen Datenmengen verwendet.
– Design Disciplines: Design-Disziplinen umfassen Webdesign, App-Design und Grafikdesign.
– Socio-Economic Transformation: Sozioökonomische Transformation bezieht sich auf umfassende Veränderungen in Gesellschaft und Wirtschaft, oft hervorgerufen durch technologischen Fortschritt und Innovation.

Related link:
Design Factory Global Network